BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Unterstützen Sie die Tafel Itzehoe!


Jetzt spenden!

 

Urlaubszeit - Tafel braucht Helfer

18. 06. 2021

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 18.06.21:

Die Tafel Itzehoe versorgt seit 20 Jahren rund 1400 bedürftige Menschen in der Stadt mit Obst, Gemüse, Brot und Feinkost und trägt mit ihrer Arbeit dazu bei, die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren. Rund 100 ehrenamtliche Helfer im Fahrdienst und in der Lebensmittelausgabe sorgen dafür, dass alles reibungslos funktioniert.
Während des ersten coronabedingten Lockdowns im Frühjahr 2020 musste die Tafel mehrere Wochen geschlossen bleiben. Seit der Wiederöffnung wurde die Ausgabe der Lebensmittel so umgestellt, dass sie möglichst kontaktarm erfolgen kann, um das Risiko einer Ansteckung für Kunden und Mitarbeiter zu minimieren. Dennoch verlor das Team während der Pandemie Mitarbeiter, weil einigen Helfern das Ansteckungsrisiko für sich selbst oder ihre Angehörigen einfach zu groß war. „Zusätzliche Lücken entstehen nun, wenn die Urlaubszeit naht“, befürchtet Tafelleiterin Antoinette Deister. Deshalb benötigt das Team dringend neue ehrenamtliche Helfer.
Klaus Dierkes ist stellvertretender Fahrdienstleiter. Er teilt die 40 Fahrer für die 17 Touren an fünf Tagen der Woche ein. Wer als Fahrer mithelfen möchte, Lebensmittel bei den Läden einzusammeln und vor der Vernichtung zu bewahren, braucht lediglich einen normalen Führerschein. „Jeder kann das Auto fahren“, beteuert Astrid Meinert. Sie fährt die Bäckertour – 47 Kilometer ist sie dafür unterwegs. Wer keinen Führerschein hat, kann als Beifahrer mithelfen. Ausdrücklich betont Dierkes, dass sich niemand fest verpflichten müsse – auch Springerkräfte, die im Urlaubs- oder Krankheitsfall spontan einspringen können um eine Tour zu übernehmen, werden dringend gesucht.
Mittwochs und freitags von 8 bis 11.30 Uhr werden die Lebensmittel im Laden sortiert, in Kisten gepackt und an die Kunden verteilt. Diese Aufgabe übernehmen sogenannte Ausgabehelfer die meist entweder mittwochs oder freitags im Einsatz sind. „Auch eine Hilfe alle zwei Wochen oder als Ersatz ist höchst willkommen“, betont Deister.

 

Interessenten für einen ehrenamtlichen Job bei der Tafel können sich kurzerhand mittwochs oder freitags im Laden in der Großen Paaschburg vorstellen. Weitere Infos und Kontakt auch über 
www.tafel-itzehoe.de.

 

Bild zur Meldung: Eingespieltes Team: Silvia Groth, Thies Feitkenhauer und Martina Fromzek von der Tafel Itzehoe bereiten Erdbeeren für die Ausgabe vor. Foto: Andreas Olbertz